Zahnkorrekturen Zahnarzt Köln Ehrenfeld

Zahnkorrekturen/ Kieferorthopädische Maßnahmen

Das Bewusstsein für die Ästhetik der Zähne hat sich geändert. Und: Die Möglichkeiten, Zähne zu korrigieren und zu verschönern, haben sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Der positive Ersteindruck – ergänzt um ein strahlend weißes Lächeln – trägt heute entscheidend zum beruflichen und persönlichen Erfolg bei. Immer mehr Menschen – Jugendliche und gerade auch ältere Erwachsene – lassen sich daher ihre Zähne optisch korrigieren und verschönern. Zu unserem Behandlungsspektrum gehören Regulierungen von Zahnfehlstellungen sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen.
Unser Intraoralscanner, der hier zum Einsatz kommt, ermöglicht die digitale Abformung Ihres gesamten Kiefers ohne den herkömmlichen Abdruck mittels Löffel. Das heißt für Sie: Klebrige Kunststoffmasse und Würgereflex adé.

Kinder

Kinder

Sowohl Kinderzahnheilkunde als auch Kieferorthopädie haben zum Ziel, dass sich Milchgebiss und später das bleibende Gebiss harmonisch bilden und ideal funktionieren.

Zahn- oder Kieferfehlstellungen sind zum einen vererbt. Zum anderen häufig aber erworben. Zu den erworbenen Faktoren zählen u.a. schlechte Angewohnheiten, z.B. Schnuller oder Daumen lutschen; aber auch der vorzeitige Milchzahnverlust aufgrund von Karies. Zahnfehlstellungen treten früh schon im Milchgebiss auf und - sollten sie unbehandelt bleiben - finden sie sich oft im bleibenden Gebiss wieder.

Hier empfehlen wir zum Schutz Ihres Kindes frühzeitig einen ersten Termin zur Untersuchung auf Zahnfehlstellungen ab ca. vier Jahren. Sollten bei der gründlichen Untersuchung Zahnfehlstellungen diagnostiziert werden, so kommt in der Regel eine lose (herausnehmbare) Zahnspange zum Einsatz. Denn in der Wachstumsphase ist ein Kiefer noch gut zu formen. Dies gelingt in der Regel gut mit einer herausnehmbaren Apparatur.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne zu den Behandlungsmöglichkeiten Ihres Kindes.

Jugendliche

Je nach Indikation kommen bei Jugendlichen sowohl lose als auch feste Zahnspangen zum Einsatz. Beide Spangen haben unterschiedliche Funktionen und Wirkungsweisen.

Jugendliche
Die lose (herausnehmbare) Zahnspange

Häufig startet bei Jugendlichen die kieferorthopädische Behandlung mit einer losen (herausnehmbaren) Zahnspange und zwar noch vor der Behandlung mit einer festen Zahnspange. Denn bei jugendlichen Patientinnen und Patienten lässt sich mit einer losen Zahnspange noch die Entwicklung des Kiefers positiv beeinflussen.

Voraussetzung ist, die herausnehmbare Spange regelmäßig – idealerweise 16 Stunden am Tag - zu tragen. Nur so können dauerhafte Veränderungen erfolgen. Die Mitarbeit durch Patient und Patientin ist sehr wichtig für den Behandlungserfolg.

Der Vorteil
  • Die verbesserte Mundhygiene: Speisereste können regelmäßig entfernt werden.
Zahnspange Zahnarzt Köln Ehrenfeld
Die feste Zahnspange

Eine feste Zahnspange bleibt über die gesamte Dauer der Behandlung im Mund. D.h. sie kann nie selbständig herausgenommen werden, sondern nur durch den Arzt.

Die feste Zahnspange wird mit Brackets (kleinen Metall- oder Keramikplättchen) auf den Zähnen befestigt. Jeder einzelne Zahn erhält ein Bracket. In der Mitte eines jeden Brackets befindet sich eine Vorrichtung, durch die der dünne Drahtbogen verläuft. Der Drahtbogen verbindet die einzelnen Brackets miteinander und durch ihn erfolgt die Wirkung der angebrachten Brackets auf die Zähne.

Der Vorteil
  • Komplexe Zahnbewegungen sind bei der Korrektur möglich.
  • Behandlung ist durch das permanente Tragen sehr effizient.
unsichtbare Zahnspange
Die nahezu unsichtbare Zahnspange - Invisalign® Teen

Invisalign® Teen ist eine nahezu unsichtbare Zahnspange, eine transparente Kunststoffschiene (sog. Aligner). Sie erfüllt höchste Ansprüche an die Ästhetik. Dass sie nahezu unsichtbar ist, motiviert gerade Jugendliche dazu, sie regelmäßig zu tragen.

Voraussetzung für die Behandlung mit Alignern: Alle Milchzähne sind durch bleibende Zähne ersetzt und das skelettale Wachstum ist abgeschlossen. In der Regel ist das bei Teenagern ab ca. 15 Jahren der Fall. Oft ist eine Behandlung mit Alignern auch bei jüngeren Patientinnen und Patienten möglich, denn neben dem Alter sind noch weitere Kriterien für eine Behandlung entscheidend.

Die Vorteile der transparenten Kunststoffschiene
  • Zahnkorrekturen sind für Außenstehende nahezu unsichtbar.
  • Kunststoffschienen haben einen hohen Tragekomfort und können bei Bedarf herausgenommen werden.
  • Speisereste können sich in der Regel nicht in der Schiene verfangen, da die Schiene zum Essen herausgenommen wird (Thema: Mundhygiene).
  • Durch die verbesserte Mundhygiene reduziert sich das Kariesrisiko.
  • Bei Verlust kann kurzfristig eine neue Schiene angefertigt werden.
  • Ein Kontrolltermin alle 4-6 Wochen reicht aus.
Die Behandlung mit Alignern

Am Anfang steht die genaue Diagnose. Anschließend nimmt der Zahnarzt/ die Zahnärztin Abdrücke der Zähne.. Von diesen Abdrücken wird dann mittels einer Software ein digitales 3 D Modell am Computer geschaffen. Basierend auf dem vorgeschlagenen Behandlungsplan erhalten Sie am Computer im Vorfeld der Behandlung ein genaues, virtuelles Bild über die Verschiebung der Zähne von Anfangsposition bis zur gewünschten Endposition.

In enger Abstimmung mit Ihnen und Ihren Eltern werden auf Grundlage des Behandlungsplans transparente Kunststoffschienen individuell angefertigt. Diese sogenannten Aligner folgen den einzelnen Stufen des Behandlungsplans und werden alle zwei Wochen gewechselt. Jeder Aligner bewegt die Zähne - quasi Schritt für Schritt - in Richtung der gewünschten Zielposition. Die Schienen sind herausnehmbar.

Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie und Ihre Eltern gerne hierzu.

Gebiss

Erwachsene

Immer mehr Menschen suchen heute nach Alternativen, um ihre Zähne - auch im fortgeschrittenen Alter - optisch korrigieren und verschönern zu lassen. Dank neuer Technologien haben sich die Möglichkeiten, Zähne – nahezu unsichtbar – zu korrigieren, stark verbessert. Assoziierte man früher eine Zahnspange mit „blitzendem Metallgestell“, so kann heute eine Zahnkorrektur durchgeführt werden, ohne dass Außenstehende dies wahrnehmen.

Folgende Alternativen stehen zur Auswahl:

feste Zahnspange
Die feste Zahnspange

Eine feste Zahnspange bleibt über die gesamte Dauer der Behandlung im Mund. D.h. sie kann nie selbständig herausgenommen werden, sondern nur durch den Arzt.

Die feste Zahnspange wird mit Brackets (kleinen Metall- oder Keramikplättchen) auf den Zähnen befestigt. Jeder einzelne Zahn erhält ein Bracket. In der Mitte eines jeden Brackets befindet sich eine Vorrichtung, durch die der dünne Drahtbogen verläuft. Der Drahtbogen verbindet die einzelnen Brackets miteinander und durch ihn erfolgt die Wirkung der angebrachten Brackets auf die Zähne.

Die Vorteile
  • Komplexe Zahnbewegungen sind bei der Behandlung möglich.
  • Behandlung ist durch das permanente Tragen sehr effektiv.
unsichtbare zahnspange Invisalign
Die nahezu unsichbare Zahnspange - Invisalign®

Invisalign® ist eine nahezu unsichtbare Zahnspange, eine transparente Kunststoffschiene (sog. Aligner). Sie erfüllt höchste Ansprüche an die Ästhetik. Sie ist für Außenstehende nicht unmittelbar sichtbar und deshalb für Menschen, die im Berufsleben stehen, das Mittel der Wahl.

Die Vorteile der transparenten Kunststoffschiene
  • Zahnkorrekturen sind für Außenstehende nahezu unsichtbar.
  • Kunststoffschienen haben einen hohen Tragekomfort und können bei Bedarf herausgenommen werden.
  • Speisereste können sich in der Regel nicht in der Schiene verfangen, da die Schiene zum Essen herausgenommen wird (Thema: Mundhygiene).
  • Durch die verbesserte Mundhygiene reduziert sich das Kariesrisiko.
  • Bei Verlust kann kurzfristig eine neue Schiene angefertigt werden.
  • Ein Kontrolltermin alle 4-6 Wochen reicht aus.
Die Behandlung mit Alignern

Am Anfang steht die genaue Diagnose. Anschließend nimmt der Zahnarzt/ die Zahnärztin Abdrücke der Zähne. Von diesen Abdrücken wird dann mittels einer Software ein digitales 3 D Modell am Computer geschaffen. Basierend auf dem vorgeschlagenen Behandlungsplan erhalten Sie am Computer im Vorfeld der Behandlung ein genaues, virtuelles Bild über die Verschiebung der Zähne von Anfangsposition bis zur gewünschten Endposition.

In enger Abstimmung mit Ihnen werden auf Grundlage des Behandlungsplans transparente Kunststoffschienen individuell angefertigt. Diese sogenannten Aligner folgen den einzelnen Stufen des Behandlungsplans und werden alle zwei Wochen gewechselt. Jeder Aligner bewegt die Zähne - quasi Schritt für Schritt - in Richtung der gewünschten Zielposition. Die Schienen sind herausnehmbar.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne hierzu.

Beratung Zahnarzt Dr. Heiko Wolf